Empfehlung der Redaktion: Scheidung.de
  •   Vergleich Scheidung Online
  •   Objektive Kriterien
  •   Aktuelle Überprüfungen

Scheidung online: Erfahrungen und Empfehlungen

Sie kennen bestimmt das Bewertungssystem von Ebay, mit dessen Hilfe Sie sich über die Zuverlässigkeit und die Seriosität anderer Käufer und Verkäufer informieren können. Auch bei Versandhäusern oder Restaurants ist es normal, im Internet nach Empfehlungen und Bewertungen zu suchen. Diese Bewertungen gibt es selbstverständlich auch für Services für Scheidung online: Erfahrungen und Empfehlungen.

Was sagen Erfahrungen und Empfehlungen über eine Scheidung online aus?

Tipp

Sie sollten sich sowohl die Bewertungen als auch die Internetseite des Scheidungsservices genau anschauen. Haben Sie dabei ein gutes Bauchgefühl, sollte Sie sich einen Kostenvoranschlag erstellen lassen und in der Kanzlei anrufen, um sich einen ersten eigenen Eindruck vom Service für Online-Scheidung zu verschaffen.

Die Auswahl im Bereich Online-Scheidung und damit auch die Konkurrenz ist groß, über 160.000 Rechtsanwälte gibt es inzwischen in Deutschland und somit kommt auf knapp 500 Einwohner ein Rechtsanwalt. Aber nicht alle diese Rechtsanwälte sind auf Familien- und Scheidungsrecht spezialisiert und auch von diesen sind wiederum nicht alle erfahren in Sachen Scheidung online.
Bewertungen von Kunden können daher durchaus hilfreich sein, wenn Sie den passenden Service für Ihre Online-Scheidung suchen.

Je ausführlicher für eine Scheidung online Erfahrungen und Empfehlungen der anderen Kunden sind, desto nützlicher sind sie und desto besser können Sie sich ein Bild von dem Service des bewerteten Rechtsanwalts machen. Vorsicht ist immer dann geboten, wenn viele negative Bewertungen vorhanden sind, die besagen, dass der Anwalt nur schwer oder gar nicht zu erreichen ist oder dass die Kommunikation aus anderen Gründen nicht klappt, denn schließlich ist die reibungslose Kommunikation eines der wichtigsten Dinge überhaupt bei einer Scheidung Online.

Hier können Sie Erfahrungen und Empfehlungen über Scheidung online finden

Tipp

Eine einfache Google-Suche nach „Scheidung online Erfahrungen“ oder „Empfehlung Scheidung Online“ wird viele Treffer zustande bringen, die zu unabhängigen Bewertungsportalen führen, auf denen Sie viele Bewertungen lesen können.

Es gibt zahlreiche unabhängige Bewertungsportale im Internet, auf denen Kunden ihre Erfahrungen und Bewertungen veröffentlichen können. Dort können Sie sich schnell einen Überblick darüber verschaffen, welche Anwälte und Scheidungsservices dort gut bewertet werden und welche nicht. Zu bevorzugen ist immer ein Portal, in dem neben einer einfachen Bewertung, die meist über 0 bis 5 Sterne oder ein Schulnotensystem von Sehr Gut bis Ungenügend funktionieren, auch genügend Raum bleibt, um eigene Erfahrungen zu schildern. Dort können Sie detailliert nachlesen, warum die Kunden mit dem Service so zufrieden oder unzufrieden waren. Diese Berichte sollten Sie sich gut durchlesen und sich nicht nur auf die Anzahl der Sterne oder die Noten verlassen, denn schließlich ist es auch wichtig zu wissen, was die anderen Kunden positiv und negativ bewertet haben.

Oft sind Bewertungen auch direkt auf den Internetseiten zu finden. Hier sollten Sie immer genau hinschauen, wo die Bewertungen herkommen. Stammen sie von einem unabhängigen Portal? Sind sie in irgendeiner Weise verifiziert? Einige Portale verlangen sogar eine Verifikation von dem Kunden, bevor er seine Bewertung abgeben kann, sodass sichergestellt ist, dass sie wirklich von einem Kunden des jeweiligen Rechtsanwalts stammt. Auf jeden Fall sollte es sich aber um ein Portal handeln, bei dem sich die Kunden registrieren und ihre persönlichen Daten hinterlegen müssen, so dass nicht jeder vollkommen anonym seine Berichte und Bewertungen verfassen kann.

Sind diese Testberichte denn wirklich immer echt?

Das ist die große Frage. Papier ist geduldig und das Internet ist es auch. Daher ist es natürlich theoretisch auch möglich, dass Neider und Konkurrenten viele schlechte Bewertungen abgeben oder andersherum eine Kanzlei durch falsche positive Bewertungen gepusht wird.
Gute Sicherheit bieten in dieser Hinsicht große, unabhängige Bewertungsportale, bei denen sich die User registrieren müssen und die auch ihrerseits über ein Zertifikat einer unabhängigen Prüfstelle verfügen. Auf diesen Seiten finden Sie authentische und echte Erfahrungsberichte von Kunden, die dort wirklich über ihre eigenen Erfahrungen mit einer Anwaltskanzlei berichten.

Bewertungen, die auf der Webseite zu finden sind, sollten ebenfalls über einen entsprechenden Link zu dem Portal verfügen, bei dem die Bewertung abgegeben wurde. Steht dort einfach nur „Toller Service, immer gut erreichbar, problemlos geschieden“, so muss das zwar nicht heißen, dass es sich dabei um eine unechte positive Bewertung handelt, es ist für den Kunden jedoch völlig unmöglich auch nur Anhaltspunkte dafür zu finden, ob diese Bewertung echt oder unecht ist.

Tipp

Bevor Sie sich endgültig für einen Anwalt für die Scheidung Online entscheidet, sollten Sie immer bei dem Anbieter anrufen. Bewertungen anderer Kunden sind ein guter Anhaltspunkt, doch letztendlich muss auch bei der Scheidung online ein Vertrauensverhältnis entstehen. Zwar ist es zu jeder Zeit möglich, den Anbieter zu wechseln, wenn die Zusammenarbeit nicht funktioniert, doch das ist meist mit Aufwand und Mehrkosten verbunden, die Sie ja mit der Scheidung online gerade vermeiden wollen.

Zum Glück gibt es jedoch auch noch einige andere Kriterien, mit deren Hilfe Sie auf der Webseite eines Services für Online-Scheidung erkennen kann, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt oder ob Sie eher Abstand von dem Angebot nehmen sollten.

  • Bietet die Webseite einen telefonischen Beratungsservice, besser noch eine kostenlose Hotline an?
  • Ist auch außerhalb der regulären Bürozeiten jemand zu erreichen?
  • Gibt es ein Prüfsiegel von einer unabhängigen Prüfstelle, wie beispielsweise der Verbraucherzentrale oder des TÜV?
  • Ist die Webseite modern und aktuell oder sieht sie eher aus, als habe sich seit Monaten niemand mehr darum gekümmert?
  • Ist ein ordentliches Impressum vorhanden?

Treffen all diese Punkte zu und gibt es darüber hinaus positive Bewertungen in unabhängigen Bewertungsportalen, spricht nichts dagegen, sich in einem Beratungsgespräch selbst ein Bild zu machen. Dabei sollten Sie auch etwas auf Ihr Bauchgefühl achten und darauf, ob Sie sich gut beraten und gut aufgehoben fühlen. Ist das der Fall, kann man durchaus in Erwägung ziehen, diesen Anbieter mit der Durchführung der Scheidung online zu beauftragen. Sagt das Bauchgefühl jedoch eher, dass Sie die Finger davon lassen sollten, sollten Sie darauf hören, denn schließlich ist das Vertrauensverhältnis sehr wichtig für eine gute Zusammenarbeit.

So können Sie mit Hilfe dieser Bewertungen einen guten Service für Online-Scheidung finden

Lesen Sie die Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden einer Scheidung online, sollten Sie beispielsweise ein besonderes Augenmerk auf die Erreichbarkeit legen. Anwälte, die nicht oder nur sehr schwer zu erreichen sind, nicht zeitnah zurückrufen und sich mehrere Tage Zeit lassen, um eine E-Mail zu beantworten, sind nicht unbedingt für eine Scheidung online geeignet.

Gibt es hingegen beispielsweise eine negative Bewertung wegen zu hoher Kosten, so können Sie die Kanzlei trotzdem anrufen und um einen Kostenvoranschlag bitten, wenn Ihnen sonst alles gefällt und die Kanzlei einen positiven Eindruck macht. Die Kosten für eine Scheidung werden schließlich in erster Linie von dem Streitwert bestimmt, der sich wiederum aus dem gemeinsamen Nettoeinkommen der Ehepartner berechnet, sodass es im Einzelfall immer verschieden ist, was eine Scheidung kostet.

Haben Sie also ein paar Anbieter gefunden, die Ihnen aufgrund der Bewertungen zusagen, sollten Sie sich nicht scheuen, sich dort jeweils einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen. Seriöse Kanzleien bieten diesen oft auch schon auf ihrer Webseite an, so dass das Formular nur noch mit den entsprechenden Angaben zum Verdienst, der Zahl der Kinder etc. ausgefüllt und abgeschickt werden muss.

Darauf sollten Sie bei einem Service für Online-Scheidung achten

Die Bewertungen in den verschiedenen Online-Portalen können also durchaus eine Hilfe sein, wenn es darum geht, den richtigen Anbieter für die Scheidung online zu finden. Haben sich zuvor zahlreiche Kunden bei diesem Anwalt gut aufgehoben und gut beraten gefühlt, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um einen guten Anwalt handelt, der sein Handwerk versteht und Erfahrung in Sachen Scheidung online mitbringt.

Tipp

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass der Rechtsanwalt viel Erfahrung im Bereich Familienrecht und auch mit der Scheidung online hat. Nicht jeder Anwalt, der im Bereich Familienrecht tätig ist, hat automatisch Erfahrung mit einer Online-Scheidung und manche Anwälte unterschätzen die Tatsache, dass ein Mandant in einer Scheidung online ebenso betreut und beraten werden muss wie ein Mandant in einer herkömmlichen Scheidung.

Folgenden Faktoren und Eigenschaften sind besonders wichtig für einen Rechtsanwalt für eine Online-Scheidung:

Gute Erreichbarkeit

Der Rechtsanwalt muss gut erreichbar sein. Er muss Telefonate beantworten, zeitnah zurückrufen, wenn er einmal verhindert ist und ein Gespräch nicht annehmen kann und er muss ohne große Wartezeiten auf Emails antworten.

Transparente Kosten

Noch vor der Beauftragung sollte bereitwillig ein Kostenvoranschlag erstellt werden, idealerweise kann dieser gleich online auf der Internetseite des Anbieters angefordert werden. Die Kosten sollten jederzeit transparent sein und der Mandant sollte über Zusatzkosten wie Spesen, Abwesenheitsgeld oder Reisekosten unaufgefordert informiert werden.

Ausführliches Beratungsgespräch

Der Anwalt sollte sich auch vor der Beauftragung Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch am Telefon nehmen.

Das Bauchgefühl

Das Bauchgefühl muss stimmen. Entsteht kein Vertrauensverhältnis, wird die Zusammenarbeit wahrscheinlich nicht sehr gut funktionieren.

Vorteile einer Scheidung online?

Tipp

Auch, wenn die Scheidung noch so harmonisch und einvernehmlich über die Bühne geht, einen Rechtsanwalt braucht man immer, denn in Deutschland herrscht in Scheidungsangelegenheiten ein sogenannter Anwaltszwang. Anders als bei vielen anderen Verhandlungen am Amtsgericht, ist es bei einer Scheidung vor dem Familiengericht gesetzlich nicht gestattet, sich selbst zu vertreten. Der Scheidungsantrag muss von einem Rechtsanwalt beim Gericht eingereicht werden und bei der Verhandlung vor dem Familienrichter muss mindestens ein Rechtsanwalt anwesend sein. Sind sich beide Partner einig und gibt es keine Streitigkeiten, so ist es ausreichend, wenn der Partner, der den Scheidungsantrag stellt, sich anwaltlich vertreten lässt. Die Kosten für den Anwalt werden dann von beiden Partnern geteilt.

In einer schnelllebigen Zeit wie heute, wo das Internet bereits viele Bereiche beherrscht und Einkaufen, Reisen buchen und vieles andere im Internet zur Selbstverständlichkeit geworden ist, wird auch die Scheidung online immer populärer. Bei der Scheidung online können alle Anträge, inklusive des Scheidungsantrags online gestellt werden, es gibt keine unnötigen Wartezeiten auf Dokumente, die mit der Post versendet werden und auch Besuche in der Anwaltskanzlei sind unnötig. Das spart viel Zeit und Geld und die scheidungswilligen Ehepartner profitieren von flexibleren Zeiten, zu denen sie ihren Anwalt erreichen oder Dokumente einsehen können. Wichtige Dokumente und eingehender Schriftverkehr werden beispielsweise in einem passwortgeschützten Bereich hochgeladen, so dass der Mandant rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche Zugriff darauf hat und immer gleich informiert ist, wenn es etwas neues im Hinblick auf seine Online-Scheidung gibt.

Die Anwälte, die eine Scheidung online anbieten, sind weit über die üblichen Büroöffnungszeiten hinaus telefonisch, per Email oder sogar per Videokonferenzschaltung erreichbar und es ist nicht mehr notwendig, sich einen halben oder gar einen ganzen Tag Urlaub zu nehmen, um einen Termin in der Kanzlei des Rechtsanwalts wahrzunehmen.

Ganz besonders gut geeignet ist eine Scheidung online, wenn einer oder beide Noch-Ehepartner im Ausland leben, die Ehepartner sich einvernehmlich mit nur einem Rechtsanwalt scheiden lassen, aber bereits räumlich sehr weit auseinander wohnen, es keine großen Streitereien zwischen den Ehepartnern gibt und bereits vor dem Scheidungsantrag alle Angelegenheiten einvernehmlich geklärt wurden.

Aber auch bei komplizierteren Scheidungen, bei denen es zu Streitereien zwischen den Noch-Ehepartnern kommt, ist eine Online-Scheidung durchaus geeignet. Wichtig ist schließlich nur, dass Sie gut mit Ihrem Rechtsanwalt kommunizieren kann. Ob Sie das dann letztendlich Auge in Auge in der Kanzlei tun oder am Telefon, spielt letztendlich keine große Rolle.

Fazit zu "Scheidung online: Erfahrungen und Empfehlungen"

  • Der Service von Rechtsanwälten, die die Scheidung Online anbieten, kann auf verschiedenen Bewertungsportalen im Internet bewertet werden.
  • Die Bewertungen bieten den Kunden gute Anhaltspunkte darüber, welcher Service angeboten wird und wie zufrieden die anderen Kunden sind.
  • Oft ist ein Link zu einem Bewertungsportal auf der Website des Anbieters zu finden.
  • Dort sind bei einer seriösen Anwaltskanzlei auch oft Prüfsiegel unabhängiger Institute, wie beispielsweise des TÜV, vorhanden.

Nützliche Links

Scheidung online: Erfahrungen und Empfehlungen