Empfehlung der Redaktion: Scheidung.de
  •   Vergleich Scheidung Online
  •   Objektive Kriterien
  •   Aktuelle Überprüfungen

Was zeichnet einen guten Scheidungsanwalt aus?

Auch Scheidungsanwälte sind nur Menschen und so wie nicht jeder Zahnarzt und jeder Automechaniker gleich ist, ist auch nicht jeder Scheidungsanwalt gleich. Auch die Chemie zwischen Anwalt und Mandant muss stimmen und nicht jeder Mandant kommt mit jedem Anwalt gleich gut aus. Dennoch gibt es auch ganz objektive Kriterien, nach denen man einen guten Scheidungsanwalt beurteilen kann und hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

Daran erkennen Sie einen guten Scheidungsanwalt

Scheidungsanwalt ist in der Tat nicht gleich Scheidungsanwalt und daher ist es wichtig zu wissen, wodurch sich ein guter Scheidungsanwalt auszeichnet.

Vor allem im Bereich der Online Scheidung ist es sehr wichtig, dass der Anwalt immer gut erreichbar ist, dass er schnell zurückruft, wenn er einmal nicht zu sprechen ist, und dass er sich auch für die telefonische Beratung viel Zeit nimmt und Sie nicht zwischen zwei Terminen abfertigt. Zwar sitzen Sie als Mandant bei der Online Scheidung dem Anwalt nicht an seinem Schreibtisch gegenüber, die anwaltliche Beratung darf in ihrer Ausführlichkeit dennoch nicht geringer ausfallen, nur weil sie am Telefon oder per Email stattfindet. Daher ist die Online Scheidung für den Anwalt nicht wirklich zeitsparender, die Zeitersparnis liegt vielmehr auf Seiten des Mandanten, der sich den Weg ins Anwaltsbüro spart. Sie dürfen sich im Gespräch mit dem Scheidungsanwalt also nie abgefertigt oder abgewürgt vorkommen, nur weil sie telefonisch kommunizieren. Eine reibungslose Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant ist gerade bei der Online Scheidung, bei welcher kein direkter persönlicher Kontakt besteht, immens wichtig. Funktioniert die Kommunikation nicht, kann das durchaus negative Auswirkungen auf die gesamte Scheidung haben. So kann es im schlimmsten Fall dazu kommen, dass Sie sich kurz vor dem Scheidungstermin einen neuen Anwalt suchen müssen, was zu erheblichen Mehrkosten führt und die Scheidung insgesamt hinauszögert.

Daher sollten Sie von Anfang an darauf achten, einen erfahrenen Scheidungsanwalt zu beauftragen, bei dem Sie sich gut aufgehoben und gut beraten fühlen und der sich auch bei einer Online Scheidung genug Zeit für Sie und Ihre Fragen nimmt.

Doch woran lässt sich ein guter Scheidungsanwalt erkennen?

Zu allererst sollten Sie sich vergewissern, dass der Scheidungsanwalt Erfahrung im Familienrecht und mit Ehescheidungen hat. Entscheiden Sie sich für eine Online Scheidung, sollte der Anwalt auch auf dem Gebiet bereits weitreichende Erfahrungen vorweisen können.

Der Anwaltsberuf hat viele Facetten und Spezialgebiete und es nützt Ihnen beispielsweise der beste Rechtsanwalt nichts, wenn er auf Mietrecht, Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht oder Steuerecht spezialisiert ist und nun Ihre komplizierte Scheidung abwickeln soll. Zwar ist er dazu berechtigt und vor Gericht wird es damit auch keinerlei Probleme geben, aber wahrscheinlich wird der Anwalt viele Tricks und Kniffe und Besonderheiten im Gesetz kennen, die Ihnen weiterhelfen können, wenn Sie ein steuerrechtliches oder wirtschaftsrechtliches Problem haben, aber wenn er über keinerlei Erfahrung im Familienrecht verfügt, wird ihm diese Erfahrung auf dem Gebiet fehlen. Das mag bei einer einfachen oder gar einvernehmlichen Scheidung nicht weiter schlimm sein, da diese nicht viel mehr als eine Formsache ist. Doch auch die scheinbar unkomplizierteste, einvernehmliche Scheidung kann sich in einen Rosenkrieg verwandeln, wenn beispielsweise einer der Partner auf einmal erfährt, dass er jahrelang betrogen und hintergangen wurde. Kommt es dann auf einmal zu Schwierigkeiten und Streitereien in Bezug auf Unterhaltszahlungen und andere Dinge, ist Ihnen mit einem erfahrenen Scheidungsanwalt sicherlich besser geholfen als mit einem Experten für Wirtschaftsrecht.

Es gibt spezielle Fachanwälte für alle Bereiche des Rechts und bei einem Fachanwalt für Familienrecht sind Sie daher mit einer Scheidungsangelegenheit garantiert gut aufgehoben.

Der Titel Fachanwalt wird von der Rechtsanwaltskammer verliehen und um diesen Titel zu tragen, muss der Anwalt der Kammer nachweisen, dass er über besondere praktische und theoretische Kenntnisse und Erfahrungen auf diesem Rechtsgebiet verfügt.

Anwälte, die keinen Fachanwaltstitel tragen, können mit Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkten werben, wenn sie nachweisen können, dass sie mindestens zwei Jahre lang intensiv auf einem bestimmten Rechtsgebiet tätig waren. Anders als beim Fachanwalt findet dabei jedoch keine inhaltliche Prüfung durch die Rechtsanwaltskammer oder eine andere Stelle statt. Bei einem Rechtsanwalt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht sind Sie daher mit einer Scheidung meist besser aufgehoben als bei einem Anwalt mit dem Interessensschwerpunkt Arbeitsrecht, Mietrecht oder Strafrecht.

Schauen Sie am besten auf der Internetseite der jeweiligen Rechtsanwälte nach, dort finden Sie in aller Regel die Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkte eines Anwalts aufgeführt oder suchen Sie direkt nach einem Fachanwalt für Familienrecht.

Nicht nur hinsichtlich der Spezialisierung, auch in anderer Hinsicht ist der Internetauftritt eines Rechtsanwalts für Sie interessant. Schauen Sie sich die Internetseiten genau an und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wirkt der Internetauftritt modern und gut gepflegt und werden die Internetseiten regelmäßig aktualisiert?
  • Finden sich dort nützliche Informationen für Sie, die schon im Vorfeld einige ihrer Fragen beantworten?
  • Erfahren Sie dort etwas über den Rechtsanwalt?
  • Handelt es sich um einen Scheidungsservice, befindet sich auf der Internetseite ein Prüfsiegel einer unabhängigen Prüfstelle wie beispielsweise des Verbraucherschutzes?
  • Ist ein deutlich sichtbares Impressum angegeben?

Bei einem Scheidungsanwalt, der Online Scheidungen anbietet ist darüber hinaus die Erreichbarkeit von größter Wichtigkeit.

Achten Sie daher auch auf diese Punkte:

  • Gibt es eine Telefonnummer für ein Beratungstelefon oder gar eine Hotline?
  • Ist auch außerhalb der üblichen Bürozeiten und am Wochenende immer ein kompetenter Gesprächspartner zu erreichen?

Haben Sie nach der ersten Prüfung der Internetseiten einen guten Eindruck von dem Anwalt, sollten Sie unbedingt dort anrufen und prüfen, ob der Anwalt das hält, was er verspricht. Werden Sie abgewimmelt oder können Sie tatsächlich mit einem Rechtsanwalt sprechen? Ruft der Anwalt zurück, wenn er gerade nicht erreichbar ist? Wenn Sie nicht mit dem Rechtsanwalt sprechen können, bevor Sie sich entscheiden, ihn mit Ihrer Scheidung zu beauftragen und stattdessen von einer Sekretärin hingehalten werden, sollten Sie sich schnell anderweitig umsehen.

Haben Sie kein gutes Gefühl, suchen Sie lieber noch etwas länger.

So finden Sie einen guten Scheidungsanwalt

Wie aber sollen Sie überhaupt einen guten Scheidungsanwalt finden, dessen Internetseiten Sie anschauen und mit dem Sie ein erstes Gespräch führen können??

Sie können beispielsweise nach Scheidungsanwälten googeln und sich dann die Internetauftritte der einzelnen Anwälte unter Berücksichtigung der obigen Kriterien anschauen. Allerdings ist das ein zeitraubendes Unterfangen und im Endeffekt sind Sie dann immer noch nicht sicher, ob Sie den richtigen Scheidungsanwalt gefunden haben.

Stattdessen können Sie sich das Leben leichter machen und der jahrelangen Erfahrung gewisser Internetportale vertrauen, die sich auf Scheidungsrecht spezialisiert haben und gute Scheidungsanwälte vermitteln. Seriöse Portale erkennen Sie daran, dass diese TÜV-zertifiziert sind, Sie sofort sehen können, wer dieses Portal betreibt und dass verschiedene Kontaktmöglichkeiten sowie Beratung rund um die Uhr gegeben sind. Bei seriösen Internetportalen haben Sie verschiedene Rechtsanwälte, spezialisiert auf Familien- und Scheidungsrecht, und Fachanwälte für Familienrecht zur Auswahl. Das Internetportal vermittelt diese aufgrund eigener, jahrelanger Erfahrung, so dass Sie eine Garantie haben, einen guten Scheidungsanwalt an Ihre Seite gestellt zu bekommen. Ein gutes Internetportal stellt seine Scheidungsanwälte anhand eines ausführlichen Profils vor, woran Sie direkt erkennen können, was der Scheidungsanwalt bereits alles geleistet und welche Qualifikationen er hat. Zudem können unabhängige Bewertungen des Internetportals Ihnen bei der Wahl helfen und Ihnen Aufschluss darüber geben, welche Erfahrungen andere Mandanten mit einem der vermittelten Scheidungsanwälte gemacht haben. Es handelt sich um seriöse Portale mit echten Bewertungen, wenn es selbst das Prüfsiegel einer unabhängigen Prüfstelle trägt. Ein seriöses Internetportal berät Sie gerne kostenfrei, so dass Sie einen guten, zu Ihnen passenden Scheidungsanwalt finden.

Tipp

Ein Punkt, den Sie bei der Suche nach einem guten Anwalt zunächst völlig vernachlässigen können, ist der Preis. Diese Aussage mag verwunderlich erscheinen, doch es bietet Ihnen keinerlei Vergleichswert, wenn ein Nutzer in einem Bewertungsportal einen zu hohen Preis bemängelt oder Ihr Nachbar Ihnen seinen Scheidungsanwalt empfiehlt, weil seine eigene Scheidung vergleichsweise preiswert war. Der Preis einer Scheidung richtet sich immer nach dem Streitwert und dieser berechnet sich aus dem Nettoeinkommen der Ehepartner. Da Ihr Einkommen nicht dasselbe sein wird wie das Ihres Nachbarn oder das eines unbekannten Nutzers im Internet, ist der Preis zunächst kein Vergleichskriterium. Bei seriösen Internetportalen können Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag anfordern, um die konkreten Kosten für Ihre Scheidung zu erfragen.

Auch die Chemie muss stimmen

Dabei sollten Sie immer auf Ihr Bauchgefühl achten. Jede anwaltliche Vertretung ist Vertrauenssache und bei einer Scheidung können schon einmal persönliche und intime Details zur Sprache kommen. Daher ist es neben der fachlichen Qualifikation auch wichtig, dass zwischen Ihnen und Ihrem Anwalt die Chemie stimmt und Sie ein entsprechendes Vertrauensverhältnis aufbauen können. Fühlen Sie sich nicht gut beraten, haben Sie kein gutes Gefühl bei der Sache oder ist Ihnen der Anwalt unsympathisch, suchen Sie lieber weiter, bis Sie einen Anwalt gefunden haben, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Gerade wenn Sie sich für eine Online Scheidung entschieden haben, ist es wichtig, dass die Kommunikation auf beiden Seiten stimmt und Ihnen der Anwalt auch sympathisch ist. Wenn Sie zudem über ein Internetportal einen Scheidungsanwalt vermittelt bekommen, haben Sie dieses auch während des kompletten Verfahrens als Ansprechpartner an Ihrer Seite, sollte es Unstimmigkeiten mit dem Scheidungsanwalt geben.

Tipp

Eine Scheidung ist in den allermeisten Fällen eine unerfreuliche Sache und stellen Sie sich vor, zu allem Überfluss ist Ihnen auch Ihr Scheidungsanwalt, der auf Ihrer Seite steht und Sie durch die Scheidung begleitet, kreuzunsympathisch und Sie sind froh um jedes Wort, dass Sie nicht mit ihm wechseln müssen. Das wird garantiert nicht dazu beitragen, dass Sie gut mit diesem Menschen zusammenarbeiten können, sondern Sie werden im Gegenteil die sowieso schon nicht erfreulichen Dinge, die im Zuge der Scheidung zu erledigen sind, noch mehr auf die lange Bank schieben, um nicht mit Ihrem Anwalt sprechen zu müssen. So können Sie schlimmstenfalls wichtige Fristen verpassen, was zu Mehrkosten führen und die Scheidung insgesamt hinauszögern kann. Machen Sie sich stattdessen also lieber die Mühe und nehmen Sie nicht den erstbesten Anwalt, sondern schauen Sie sich lange um bzw. vertrauen Sie einem seriösen Internetportal, welches Ihnen einen gute Scheidungsanwalt zur Seite stellt, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Nützliche Links

Was zeichnet einen guten Scheidungsanwalt aus?